Blog

Souveräner Saison-Auftakt nach der Corona-Pause für Honda

Nach langer Zwangspause wurde auf dem Lausitzring der lang ersehnte Startschuss zur TCR Germany Saison 2020 gegeben.

Das Qualifying am Samstag wurde zwar von Hyundai dominiert, aber die beiden Honda Teams rund um Mike & Michelle Halder und Dominik & Marcel Fugel konnten sich dennoch durchsetzen und sich gute Startplätze sichern.
Dominik Fugel sicherte sich als bester Honda Platz 5, direkt gefolgt von Mike Halder auf Platz 6. Michelle Halder fuhr Startplatz 7, direkt hinter ihrem Bruder. Marcel Fugel landete auf Platz 8.

Das Rennen musste Michelle allerdings von ganz hinten starten, da sie nach einem Motorschaden einen neuen Motor bekommen hatte.

Der Sieger der Startphase von Rennen eins ist Mike Halder. Er konnte sich nach der ersten Kurve von Startplatz 6 auf 4 vorkämpfen. Auch Michelle hat einen guten Start erwischt und konnte von Platz 13 auf 11 fahren. Dominik hat in der Startphase einen Platz verloren und landete auf Platz 6. Marcel konnte seinen 8. Platz verteidigen.

Bereits in der zweiten Runde legte Mike sich den vor ihm fahrenden Jan Seyffert zurecht, überholt und sichert sich somit den 3. Platz gleich zu Beginn der 30-minütigen Renndistanz.

Das Rennen verlief zunächst ohne Zwischenfälle. Marcel und Michelle lieferten sich einen hitzigen Kampf mit Albert Legutko um die Plätze 10, 11 und 12. Bei dem Versuch Marcel zu überholen, ging Legutko auf Grund einer gebrochenen Aufhängung in einer Kurve geradeaus und löst eine 12 minütige Safety Car Phase aus.

Nach dem Safety Car gelang den beiden Honda Teams ein guter Restart. Mike schaffte es den Hyundai Piloten Antti Buri zu überholen und damit auf Platz 2 zu fahren.
Auch Michelle und Marcel kämpften in den letzten Rennminuten um Platz 10, den Marcel mit Biss verteidigte.

Das erste Rennen der Saison ging also wie folgt aus:
Mike auf Platz 2, Dominik auf Platz 6, Marcel auf Platz 10 und Michelle auf Platz 11.

Auch das zweite Rennen, nur ein paar Stunden nach dem ersten, versprach viel Spannung.
Durch den Reverse Grid ergab sich für die beiden Honda Teams folgende Startaufstellung:
Michelle auf Startplatz 2, Mike auf 3, Dominik auf 4 und Marcel auf 9.

Das Team erwischte einen guten Start, sodass nach den ersten Kurven Michelle auf Platz 1 vorgefahren war, und Dominik auf 2. Allerdings schafften es Dominik und Mike noch in der ersten Runde an Michelle vorbei und Dominik führt das Rennen gefolgt von Mike an.
Marcel fiel auf Platz 10 zurück, während Michelle sich hitzige Kämpfe mit Harald Prozyk und Antti Buri lieferte, die sie leider verlor und auf Platz 5 landete.

Derweil kämpften Dominik und Mike um Platz 1. Nach 10 Minuten Renndistanz musste Mike allerdings aufgeben und in die Box fahren, da seine Kühlung einen Stein abbekommen hatte. Somit landete er auf Platz 13 im zweiten Rennen.

Nach der Hälfte des Rennens führte Dominik schon mit einem Vorsprung von 3,2 Sekunden vor Harald Prozyk. Marcel kämpfte derweil mit Harry Salminen um Platz 8, den er hartnäckig verteidigte, dann aber doch aufgeben musste. Auch Michelle versuchte ihren 4. Platz gegenüber Nico Gruber zu verteidigen, verpasste aber einen Bremspunkt und fiel auf Platz 5 zurück.

Zum Ende des Rennens fuhr Dominik mit einem Vorsprung von 4,15 Sekunden als Erster über die Ziellinie. Michelle fuhr auf Platz 5 und Marcel auf Platz 9.

Alles in allem ein gelungener Saisonstart für das Honda Quartett.

(ADAC TCR-Germany Lausitzring 31.07.2020-02.08.2020)

Text: Germann-Sports by Isabel Lopes

Fotos: Germann-Sports by Petra Röhrig

 

Wo Informationen fehlen, wachsen die Gerüchte.

Alberto Moravia

facebook
instagram